History

von THE.WAVE


Die Geschichte von THE.WAVE

Die Geschichte von THE.WAVE beginnt an einem Sommertag im Jahr 2007. In diesem Jahr begann die Riversurfkarriere von unserem "Mastermind" Max. Eine natürliche Flusswelle in Ebensee zog ihn in ihren Bann und das Riversurfen ließ ihn fortan nicht mehr los. Schon bald entwickelte sich daraus der Traum, eine künstliche Welle zu schaffen, die den Ozean in die Berge des Salzkammerguts bringt. Nach vielen Jahren der Planung, der Suche nach einer geeigneten Stelle und etlichen Behördenverfahren war es im August 2019 endlich soweit - der Bau der größten künstlichen Flusswelle Europas konnte beginnen. Wie der Zufall es wollte nur 400 Meter von jener Welle entfernt, die der Beginn dieser Geschichte war. Nach 9 Monaten harter Arbeit und vielen schlaflosen Nächten ist es nun soweit. Der Traum, die größte künstliche Flusswelle Europas zu schaffen, wird am 01. Mai 2020 mit der Eröffnung von THE.WAVE Realität.



Mitwirkende beim Projekt "THE.WAVE"

 

 

 

Um ein einzigartiges Projekt wie THE.WAVE umsetzen zu können bedarf es einem kompetenten, zielstrebigen und vielseitigem Team. In unseren Partnern haben wir eben diese Kompetenz, Zielstrebigkeit und Vielseitigkeit gefunden. Ohne diese wäre eine Umsetzung von THE.WAVE nicht möglich.



Max

Das "Mastermind" hinter dem Projekt. Seine Liebe zum Riversurfen waren der Anstoß für THE.WAVE und seine Hartnäckigkeit trägt maßgeblich zur Umsetzung bei.

Horst

Und wenn ich nicht mehr weiter weiß... Dank seiner langjährigen Erfahrung ist Horst vor allem in der heißen Phase der Verhandlungen für THE.WAVE Gold wert.

Regina

Es läuft nur rund, wenn im Hintergrund alles funktioniert, dass Soll und Haben übereinstimmen,  jede Ausgabe richtig verbucht wird und alle Rechnungen rechtzeitig überwiesen werden.



concon

Mit Ben Di-Qual ist concon seit der Geburtsstunde des Projekts mit dabei. Dank seiner Erfahrung als Riversurfer hat Ben bei der Generalplanung immer ein Auge für die "Usability" der gesamten Anlage.

MWDG

Ebenso von Beginn an dabei war Ben Nielsen von der McLaughlin Whitewater Design Group aus Denver, Colorado. Gemeinsam mit ihnen haben wir die Grenzen der Physik (fast) verschoben und einen einzigartigen WaveShaper entwickelt.

HIPI

Wasser spielt bei THE.WAVE eine große Rolle. Alex DeBene von HIPI hat mit seiner Expertise unsere Vorstellungen mit den Bereichen Hochwasserschutz, Fischerei und Ökologie verbunden. Das Ergebnis lässt sich sehen.



GEOsolutions

Der Untergrund zwischen der Traun und dem Gebirge ist nur eine der Herausforderungen im Projekt. Gerald Anthes von GEOsolutions ist mit seiner Erfahrung ein wichtiger Teil des Teams.

Mittendorfer + Dornetshuber

Die Umsetzung von THE.WAVE erfordert eine perfekte Organisation und Abstimmung aller Beteiligten. Um dafür ausreichend gewappnet zu sein unterstützt uns Josef Mittendorfer und sein Team als Bauleiter und Baukoordinator.

kefer|wagner

Neben dem Wellenkanal, dem Waveshaper und den Außenanlagen ist auch die Infrastruktur von großer Bedeutung. Auf wenig Platz möglichst viel unterzubringen hat Alex Wiesauer von kefer|wagner für uns umgesetzt.



Mittendorfer Bau

Um die Massen an Erde, Beton, Stahl und vielem mehr bewegen zu können haben wir mit Alois Mittendorfer von Mittendorfer Bau und seinem Team Profis zur Seite. Seine jahrelange Erfahrung im Flussbau ist bei der Umsetzung unschätzbar.

Braun

Um jeden halben Millimeter geht es bei der Detailplanung des Waveshapers. Mit der Firma Braun haben wir Profis aus der Region an Board geholt, die ihr Bestes geben, um aus 'zig Tonnen Stahl unseren einzigartigen WaveShaper zu bauen.